Call to äktschn – net lustig

Als ich noch klein war und im Fernsehen, außer einmal im Jahr Loriot oder Otto, eigentlich nix lustiges kam, gab's dann später noch den Polt und die Schneeberger und das war dann richtig böse und gute Satire. Genauso genial die zwei ersten Kinofilme. Trotz Vorfreude muss ich jetzt aber beim neuesten Streifen „Und Äktschn!“ mit dem Sekundenschlaf kämpfen, zwischendrin auch noch die Toten Hosen aus dem Autoradio. Sonst keine bleibende Erinnerung. Albtraum oder Filmriss?

Ohne Co-Autor Hans Christian Müller schreibt sich der Polt ja einen beachtlichen Stuss zusammen. Schätzungsweise Stärke fünf auf der nach oben offenen Achternbuschskala. Mein persönliches Andechser Gefühl: für das Geld hätte ich mir locker eine Maß Hell kaufen können.


PS: Tags darauf tiefblauer Himmel am spiegelglatten Starnberger See. In Berg dem versunkenen Ludwig kurz gehuldigt und am Steg beinebaumelnd die Alpen angeblinzelt – alles im Lot.


PPS: 2016: King's Cross revisited