Pulse of Europe – wir sind die Mehrheit!

Das Wichtigste zuerst: sich in der Öffentlichkeit zeigen und physisch sichtbar werden, deutlich zu machen, dass die überwiegende Mehrheit ein freies und vereintes Europa behalten und gestalten will – das ist die zentrale Botschaft von „Pulse of Europe“, einer überparteilichen Bürgerbewegung, die sich in immer mehr Städten organisiert und der man sich anschließen sollte. Das Wichtigste ist, die sicher geglaubten Dämme nicht einbrechen zu lassen, denn der primitive Populismus drückt mit der penetranten Aggressivität des Wassers dagegen und sickert in jeden noch so kleinen Riss. Angesichts des Brexit-Desasters, der Trump-Katastrophe und des drohenden Rechtsrucks in den Niederlanden und Frankreich, sind alle Luxusprobleme erst mal nachrangig. Das Wichtigste ist ein klares Bekenntnis zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung, zum liberalen Rechtsstaat, zu einem friedlichen, starken Europa!

In postfaktischen Zeiten die positiven Mehrheitsverhältnisse aktiv zu vertreten und persönlich zu verkörpern, wird lebenswichtig sein. Demokratien sind nie durch massive Angriffe von außen zerstört, sondern durch ihre eigene Arglosigkeit überrumpelt worden. Was ist tragischer, als (siehe die Briten) auch nur einen Tag zu spät auf die Straße zu gehen? Noch ist es Zeit!


Jeden Sonntag um 14:00 Uhr für Europa demonstrieren! – Seit heute auch in München (vor der Oper) und in vielen deutschen Städten. Alle Infos auf der Website #pulseofeurope