desktopsecrets – kryptografischer Kalender

Peschke Druck: Corporate Design, Branding, Printmedien

Über die konspirativen Hintergründe guter Drucksachen – so der Untertitel. Viele grafische Einfälle, inspiriert durch die Kunst der Kryptologie, zeigen ein Dutzend drucktechnische Veredelungstechniken in einem immerwährenden Kalender.

zurück zur Übersicht

Wer sich mit der Schrifthistorie beschäftigt, kommt nicht (und will auch nicht) an der Kryptologie vorbei. Geheimschriften und Verschlüsselungsmethoden begeistern mich schon immer und veranlassen mich in diesem Fall zum sogenannten „Storytelling“. Seit Edward Snowden ist das Thema Verschlüsselung zwar in aller Munde, als wir die „desktopsecrets enthüllen“, gehen die heutigen Whistleblower aber womöglich noch in die Schule. Ein zufriedener Rückblick, wenn man bedenkt, dass diese Arbeit kurz nach Y2K entsteht.

Die Idee mit dem ewigen Kalender kommt also nicht von ungefähr. Mit den adhäsiven, halb transluzenten Labels lässt sich jedes Jahr aufs Neue einstellen.

Im Auftrag von Maro und Partner, München
Text: Herbert Maro
Beauty Fotografie: Bernhard Lang