Schwarze Kunst – printed by p

Peschke Druck: Corporate Design, Printmedien

Das Medium ist die Botschaft. Ein Imagefolder der Münchner Druckerei Peschke zeigt alle sinnlichen Qualitäten der schwarzen Kunst auf höchstem Niveau. Gutenberg reloaded – ausgezeichnet mit der Goldmedaille der Eurographic Press Awards.

zurück zur Übersicht

Parallel zum Imagefolder, der wie beabsichtigt zur drucktechnischen Herausforderung wird, ensteht ein neues Corporate Design, aufbauend auf die feine Type der Bodoni Old Face mit dem Claim „printed by pd“ als Wasserzeichen.

Was unterscheidet ein Druckwerk vom Onlinemedium? Das im Exempel zu demonstrieren ist unser Ziel, mit einem subtilen Spiel der Papiere, der Verarbeitungseffekte, Stanzen und taktilen Oberflächenreize. Eingefangen in ein typografisch-geometrisches Konzept, zu dem der Schlüssel die 2:1 Proportion ist. Könnte auch als Bauhaus-Abschlussarbeit durchgehen ;-)

Alles andere als Industriestandard. Klar, dass in diesem Paradebeispiel alle Register gezogen werden müssen: Passgenauigkeit und Maßhaltigkeit, die Kombination von Offset- und Siebdruck, Prägung und Heißfolie und ganz zum Schluss die manuelle Buchbinderei. Ein glücklicher Umstand, dass wir zur selben Zeit unseren Kunden Fedrigoni als Lieferant für edelste Druckpapiere gewinnen können.

Im Auftrag von Maro und Partner, München
Text: Herbert Maro
Fotografie: Gerhard Bumann

Die Sterne stehen günstig – einmal mehr hat sich der Aufwand gelohnt. Einen Computer haben wir für diesen Entwurf so gut wie gar nicht benutzt. Und am Ende gibt's noch die Auszeichnung beim Deutschen Preis für Kommunikationsdesign obendrauf.